Aktuelles    Training   Termine  Berichte   Philosophie  Geschichte   Kontakte   Gästebuch  Chin.Sternzeichen   Links
Berichte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schweißarbeit trotz Urlaubszeit

 

Bushido Karate-Do Lüdinghausen mit letzter Prüfung am ersten Ferientag

 

Muchsmäuschenstill ist es unter in den Zuschauern in der Antoniushalle. Mit offenen Mündern beobachten viele die Szenerie auf der Kampffläche, andere staunen ungläubig. War das jetzt Spaß oder Ernst? Gerade hat Prüfling Lutz Waldhelm seinen Trainingspartner Dionysios Dalios nach einem erschreckend realistischen Faustschlag auf den Boden der Turnhalle geschmettert und wartet konzentriert ab, ob der „Getroffene“ sich noch einmal rührt. Und tatsächlich, wenige Sekunden später steht der vermeintliche Verlierer dieses Schlagabtauschs wieder sicher auf beiden Füßen als sei nichts gewesen. Dass es im Karate lange Jahre der Praxis braucht, bis es bei den Übungen auch ohne Verletzungsrisiko „hart auf hart“ zugehen kann, zeigte die letzte Gürtelprüfung des Bushido Lüdinghausen vor der Sommerpause am 21. Juni 2007. Vom Anfänger bis zum erfahrenen Fortgeschrittenen reichte der Leistungsstand der 20 Karateka, die vor ihren Trainern Nicole Hiller und Rainer Auferkamp die Prüfung ablegten. Trotz der gebotenen Ernsthaftigkeit war dennoch genug Platz für eine gelöste Atmosphäre, die vor allem den jungen Startern half, das Lampenfieber in den Griff zu bekommen. „Wir haben heute wirklich tolle Leistungen von euch gesehen, und das auch noch am ersten Ferientag. Ich denke, da dürfen wir jetzt alle mal klatschen!“ war auch das augenzwinkernde Fazit von Nicole Hiller, als die Sportler der Unter- und Mittelstufe ihr Programm absolviert hatten. Ganz anders ging es bei den oberen Prüfungen her: Nicht nur eine saubere Ausführung der Grundtechniken, auch deren Ausführung in möglichst realistischen Situationen mit dem Partner wird mit zunehmender Erfahrung immer wichtiger. Von falscher Zurückhaltung war hier nichts zu spüren, wie Rainer Auferkamp zum Schluss noch einmal anerkennend hervorhob. „Wir können uns alle aber trotzdem immer noch verbessern, also lasst uns mit Eifer weiter machen“, spornte er die erfolgreichen 20 an, von denen Justin Zeiger, Boban Bekic und Lutz Waldhelm besonders gelobt wurden. Die Gurtprüfung haben bestanden:

 

9. Kyu (weiss-gelb): Marina Tizanov, Anna Tizanov, Melina Rehbein, Fabian Fischer, Stefan Roters, Florian Chlupka, Maxim Boksgorn, Jan Pellmann, Julia Pellmann

8. Kyu (gelb): Johanna Hülsbusch, Thilo Manemann

7. Kyu (orange): Jan-Philipp Sommer, Sarah Greiwe

6. Kyu (grün): Sebastian Polarczyk, Justin Zeiger, Sven Kipp, Leon Haase

4. Kyu (blau): Boban Bekic

3. Kyu (braun): Henrik Karmann

2. Kyu (braun): Lutz Waldhelm

Weitere Bilder =>> HIER

zurück