Aktuelles    Training   Termine  Berichte   Philosophie  Geschichte   Kontakte   Gästebuch  Chin.Sternzeichen   Links
Berichte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Junge Karateka trumpfen auf

 

Bushido Lüdinghausen beim KiKa-Cup 2007 erfolgreich

 

„Unverhofft kommt oft” hätte das Fazit der jungen Lüdinghauser Karateka sein können, die am 21. April 2007 zusammen mit ihren Eltern und Trainerin Nicole Hiller vom „KiKa-Cup 2007“ in der Karate-Hochburg St. Arnold bei Rheine zurückkehrten. Und dabei hatte es zuerst nach einem schlechten Start in dieses Jahr für die Kinder ausgesehen, die sich auf Turnieren austoben wollten. Grund war die plötzliche Absage des für den selben Tag angesetzten „Keiko-Cup“ in Düsseldorf, zu dem in den vergangenen Jahren stets eine Gruppe aus Lüdinghausen angereist war. „So standen wir dann plötzlich ohne Turnier da“, resümiert Hiller, die den gemeldeten Karatekas die traurige Botschaft überbringen musste. Gerade für den Kinder- und Schülerbereich ist der voraussichtliche komplette Wegfall dieser Veranstaltung „bitter“, da gut organisierte Karateturniere im familiären Rahmen für junge Starter generell rar gesät sind. Dennoch gelingt oft nur dort ein Einstieg für Kinder in das Turniergeschehen, wo Karateka aller Leistungsstufen ohne Hemmschwellen und  Erfolgsdruck antreten können. Um so größer war die Freude, als sich ebenso rasant ein neues Turnier auftat und tatsächlich 13 Starter zusammengetrommelt werden konnten. Der große Erfolg ihrer Schützlinge überraschte Trainerin Nicole Hiller wohl am meisten: „Für viele war es der erste Turnierstart überhaupt, und dann gleich so eine Ausbeute, das war schon erstaunlich!“. Einen ersten Platz in der Disziplin „Kata Mannschaft“ errang das Trio Justin Zeiger, Jan-Lukas Hülsbusch und Florian Franz, dicht gefolgt von ihren zweitplatzierten Vereinskameraden Anna Kipp, Victoria Horstmann und Rudolf Hammerschmidt. Gerade das Abschneiden der zweiten Sieger im Starterfeld von insgesamt acht Mannschaften war Grund zum Jubeln, da alle drei Starter zum ersten Mal überhaupt als Team antraten. Im „Kumite“ (sportlicher Zweikampf) sicherte sich Jan-Lukas Hülsbusch zudem noch einen ersten Platz , Sulaxan Sivasuthan kämpfte sich in seiner Gruppe bis auf den zweiten Platz vor. Kurz zuvor hatte er noch die einzige Platzierung für den Bushido Lüdinghausen im „Kata Einzel“ heimgeholt und stand am Ende als Zweiter auf dem Treppchen. Nicole Hiller: „Vor allem diejenigen, die zum ersten Mal auf einem Turnier gestartet sind, haben sich nichts anmerken lassen und wie die übrigen eine wirklich bemerkenswerte Leistung gezeigt. Alle haben ihren Mut und ihr Können unter Beweis gestellt“.

 

 
zurück